Handball: PWG-Handballerinnen stehen erneut im Landesfinale

Mit zwei verdienten Siegen im Vorrundenturnier hat sich das PWG-Mädchen-Team Handball der Wettkampfklasse III (Jahrgänge 2004-2007) für das Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ im Januar 2019 qualifiziert.

Vor gut gefüllten Zuschauerrängen gab es in der Sporthalle am Stefansberg für die Titelverteidigerinnen vom PWG ein 12:8 gegen das Schengen-Lyzeum Perl und im „Endspiel“ um  das Finalticket ein 15:11 gegen die Spielerinnen des Gymnasiums am Stefansberg.

Für das Auftaktspiel waren die beiden vermeintlich stärksten Teams des Turniers, das PWG und das Schengen-Lyzeum, ausgelost worden. Die PWG-Mädchen zeigten von Beginn an große Entschlossenheit und ließen den Perler Angriff mit einer aufmerksamen und beweglichen Abwehrarbeit selten zur Entfaltung kommen. Mit schnellen Tempogegenstößen, guten Anspielen an den Kreis und energischen Vorstößen in die Abwehrlücken über die Halbpositionen legten die PWGlerinnen früh den Grundstein für den Sieg gegen kämpferisch starke Perlerinnen.

Nachdem die Mädchen vom Gymnasium am Stefansberg das Team aus Perl mit einer couragierten Leistung überrascht und mit einem knappen 14:13 in die Knie gezwungen hatten, stand abschließend ein echtes Endspiel um den Turniersieg und das Landesfinalticket an.

Auch hier ließen die die Mädchen vom Stefansberg lange nicht locker und verhinderten mit einer guten Trefferquote, dass sich das PWG-Team entscheidend absetzen konnte. Ein  Zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit konnte erst nach dem Wechsel deutlich auf zwischenzeitlich fünf Tore ausgebaut werden. Am Ende stand dann ein verdientes 15:11 für das PWG auf der Anzeigentafel.

Es war spürbar, dass sich die Spielerinnen der beteiligten Schulen bestens kennen und sich als Teamkolleginnen aus den Vereinsteams schätzen: Alle Partien waren umkämpft, aber immer sehr fair.

Im Finalspiel um die Saarlandmeisterschaft treffen die PWG-Handballerinnen im Januar (der genaue Termin steht noch nicht fest) an der Saarbrücker Sportschule auf das Siegerteam aus dem zweiten Vorrundenturnier. Hier gehen die Gemeinschaftsschulen Tholey und Marpingen sowie das Illtal-Gymnasium Illlingen und das Gymnasium Wendalinum St. Wendel an den Start.

Das PWG gratuliert den erfolgreichen Handballerinnen und wünscht dem Team für das Finale viel Glück und Erfolg!

Für das PWG spielten: Maike Rodenbusch, Nele Mertes, Mia Kraus, Anna Roth, Amelie Speich, Emilia Alizada, Vanessa Schettle, Marie Kammer, Kaja Trost, Fabienne Fixemer, Alina Ehm, Sarah Marschel

Mit starker Leistung ins Landesfinale: Die PWG-Handballerinnen der WK III

Frühzeitig aus dem Wettbewerb verabschieden mussten sich am Vortag dagegen die Jungen der Wettkampfklasse IV. Gegen ein in diesem Jahr sehr starkes Team aus Perl und gegen die Jungen vom Saarlouiser Max-Planck-Gymnasium gab es  dieses Mal für das Team von Trainer/ Betreuer Alexander Leuck bei zwei Niederlagen nichts zu holen. Die jüngsten PWG-Handballer werden aber im nächsten Jahr sicher wieder angreifen…

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen