4. bis 6. Oktober 2021: Aktionstage am PWG im Rahmen des Projektes „lifestyle@pro-klima“

Innerhalb des Projekts „lifestyle@proklima“ werden am Peter-Wust-Gymnasium zwischen dem 4. und dem 6. Oktober Aktionstage stattfinden, in denen sich die ganze Schulgemeinschaft mit ihrem Ressourcenverbrauch im Zusammenhang mit Kommunikations- und Informationstechnologie beschäftigen wird. Auf anschauliche Weise soll bei den Aktionstagen vor allem der Blick auf den klimaschädlichen Müll gerichtet werden, den wir alle mit der Nutzung von Handys produzieren.

Das PWG beteiligt sich seit dem vergangenen Schuljahr an dem Projekt „lifestyle@pro-klima“, dessen Ziel es ist, bei Schülerinnen und Schülern ein Verständnis für die klimaschädlichen Folgen unserer Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik, von Smartphone, Tablet und Co.  zu fördern. Gleichzeitig sollen Wege aufgezeigt werden, den Gebrauch von Kommunikations- und Informationstechnologie zu optimieren, Energie einzusparen und Emissionen zu verringern. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium, vom renommierten Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, von der Deutschen Gesellschaft des „Club of Rome“, von der „ecosign“-Akademie und vom „Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland“ unterstützt und gefördert. Es ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg des Peter-Wust-Gymnasiums die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit dauerhaft an der Schule zu etablieren.

Vorbereitet wurden die  Aktionstage von einigen Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassenstufe 10 und 11 bereits am Ende des letzten Schuljahres. In einem ersten Schritt beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrem eigenen Medienkonsum. In Form eines Workshops erarbeiteten sie zusammen mit der Projektmoderatorin  Nora  Jankowski vom „Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland“, wie sich die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik auf das Klima auswirkt und setzten sich kritisch damit auseinander. Anschließend entwickelten sie Ideen, wie man in diesen Bereichen Energie einsparen und Emissionen verringern kann.

Um diese Erkenntnisse in unserer Schulgemeinschaft zu verbreiten und allgemein auf die Themen aufmerksam zu machen, werden Anfang Oktober die Aktionstage stattfinden, in denen die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe verschiedene Aktionen mit ihren Mitschülerinnen und Mitschülern durchführen werden. Unter anderem wird es eine Sammlung von Alt-Handys geben.

Die betreuenden PWG-Lehrkräfte, Annika Cavelius, Rebecca Leipziger und Tatjana Robert hoffen gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern des Projekt-Teams auf eine rege Beteiligung der Schulgemeinschaft.

Aufruf PWG-Aktionstage "lifestyle@proklima"

Weitere Informationen zu „lifestyle@proklima“ gibt es im Internet unter http://lifestyle-pro-klima.de/

Die PWG-Projektgruppe mit Referentin Nora Jankowski (NES)

 

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen