AKTUELLE INFORMATIONEN zur Pandemie: Änderung beim Wechselunterricht - alle Infos zum Corona-Schnelltest

Informationsstand: Donnerstag, 4.03.2021, 13.00 Uhr

An dieser Stelle finden alle Interessierten aktuelle Informationen zu den neuesten Entwicklungen innerhalb der Corona-Maßnahmen.

An dieser Stelle finden Sie alle Informationen zum Corona-Schnelltest an unserer Schule (s. unten).

Präsenz-/ Wechselunterricht

Bildungsministerin Streichert-Clivot hat die Schulleitungen in einer Besprechung am 4.03.2021 darüber informiert, dass es Änderungen bei der Rückkehr zum Präsenzunterricht gibt. Nächste Woche kehren die Klassenstufen 5 und 6 in den Wechselunterricht zurück. Auch die Jahrgangsstufe 11 kehrt ab dem 8. März als ganzer Jahrgang in den Präsenzunterricht zurück. Der Wechselunterricht für die Klassenstufen 7, 8, 9 und 10 beginnt nun eine Woche später als ursprünglich geplant am 15. März 2021.

Zu den neuesten Entwicklungen liegt nun auch ein Rundschreiben von Bildungsministerin Streichert-Clivot an die Eltern und die Schülerinnen und Schüler vor:

Schreiben Bildungsministerin Streichert-Clivot vom 4. März 2021

Die aktualisierten wichtigsten Regelungen für den Schulbetrieb ab dem 8. März gibt es hier im Überblick:

  • der reguläre Präsenzunterricht wird für Schüler*innen der Klassenstufe 12 bis zum Tage der Zeugnisausgabe (12.03.2021) vollumfänglich aufrecht erhalten; ab dem 15.03. folgt dann eine zweiwöchige zusätzliche, freiwillige Lernzeit zur Prüfungsvorbereitung für unsere angehenden Abiturientinnen und Abiturienten; die Zeitpläne dafür werden rechtzeitig mitgeteilt
  • die Schüler*innen der Klassenstufen 5 und 6 sind in Lerngruppen aufgeteilt und werden ab dem 8. März im Wechsel zwischen verpflichtendem Präsenzunterricht an der Schule und „Lernen von zuhause“ beschult.
  • die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7, 8, 9, 10 werden weiter zuhause unterrichtet und kehren im wöchentlichen Wechsel ab dem 15.03. hälftig in die Präsenz zurück.

Am PWG gibt es durchgängig halbierte Lerngruppen, sodass für alle Lerngruppen ein wöchentlicher Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Lernen von zuhause bevorsteht.

Die Gruppeneinteilung, die wir mitgeteilt haben bleibt ebenso bestehen wie die bisher kommunizierte Abfolge von A- und B- Wochen! (Das bedeutet, dass wir ab dem 8.3. mit den A-Gruppen der Jahrgänge 5 und 6 starten. Am 15.03. kommen dann die B-Gruppen der Jahrgänge 5 bis 10 in die Schule.)

  • die Schüler*innen der Klassenstufe 11 (1. Jahr der Hauptphase) nehmen den regulären Präsenzunterrichs im Vollbetrieb nun schon ab dem 8. März wieder auf.
  • für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 sowie für Schülerinnen und Schüler anderer Klassen- oder Altersstufen ohne lernförderlichen häuslichen Arbeitsplatz wird weiterhin ein pädagogisches Angebot aufrechterhalten. Das FGTS-Angebot am Nachmittag bleibt ebenfalls bestehen.

 

Das  digitale Lernen von zuhause geht also für die Jahrgangsstufen 7 bis 10 in der Woche ab dem 8.03. weiter. Die Regelungen zur Notbetreuung bleiben ebenfalls bestehen.

Für den gegenwärtigen Schulbetrieb und den Schulbetrieb ab dem 8.03.2021 gelten die Regelungen des "Musterhygieneplans für saarländische Schulen" in der Fassung vom 19.02.2021.

Neues zum Corona-Schnelltest:

Im Rundschreiben des Bildungsministeriums vom 22.02. wurden die Schulen dazu aufgefordert, die Durchführung von freiwilligen Corona-Schnelltests für das pädagogische und sonstige Personal und alle Schülerinnen und Schüler in der Schule zu organisieren.

Angeboten werden sollen Tests zweimal in der Woche. Die Test-Kits sind auch mittlerweile an der Schule angekommen.

Ab Montag, den 8.03.2021 können wir an zwei Tagen freiwillige Corona-Schnelltests am PWG anbieten.

Montags wird bei uns das Team der HNO-Fachpraxis J. Rübsteck/ I. Firsov testen. Die wöchentliche Testung mittwochs übernimmt die Gemeinschaftspraxis Dr. Christian Naumann/ Dr. Michael Naumann, Merzig-Brotdorf. Vielen Dank dafür!

Am Mittwoch, den 3.03.2021, haben die ersten Testungen im Probedurchlauf stattgefunden.

Für den ersten Termin in der kommenden Woche, am Montag, den 8.03.2021,  können dann alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht (und alle Lehrkräfte und weiteren schulischen Mitarbeiter*innen) von der Testung Gebrauch machen.

Die Eltern haben bereits über den Mail-Verteiler der Schulelternvertretung eine entsprechende Nachricht mit Informationen und einer Einverständniserklärung erhalten. Die Eltern werden gebeten, möglichst zeitnah, dem Sekretariat die die Einverständniserklärung/ Anmeldung für die Testung Ihrer Kinder zukommen zu lassen. Gleiches gilt für erwachsene Schüler*innen.

Bitte beachten: Für erwachsene Personen gibt es eigenene Formulare. Außerdem muss die Einverständniserklärung für Schüler*innen ab Klassenstufe 9 von den Schüler*innen selbst unterschrieben werden.

Für die  erste Runde für Schüler*innen, am Montag, den 8.03., wird der fristgerechte Eingang einer Einverständniserklärung (bis spätestens Fr, 5.03.2021, 12.00 Uhr) von uns gleichgesetzt mit einer Anmeldung für den ersten Test einen Tag später.

Für die genauere Planung brauchen wir jetzt erst einmal eine Vorstellung von der Zahl der Test-Willigen für diesen Termin. Je nach Nachfrage informieren wir dann über ein Zeitfenster und eine Reihenfolge zwischen 8.30 und 12.30 Uhr, in dem dann der Test für Ihr Kind stattfinden kann.

NEU: Hinweise zum Ablauf der Testung und zur An- und Abmeldung zu den Tests

Ablauf Tests

An- und Abmeldung Erwachsene

An- und Abmeldung minderjährige Schülerinnen und Schüler

Für Rückfragen steht die Schulverwaltung (telefonisch oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ) gerne zur Verfügung.

Wichtige Dokumente zum Corona-Schnelltest (zum Download):
 
a) Infos für Eltern mit Kindern unter 18 Jahren:
 
 
 
 
 

 

Musterhygieneplan für saarländische Schulen in der aktualisierten Fassung vom 19.02.2021

Auf der Basis des neuen "Musterhygieneplans für saarländische Schulen" wurden auch die schulspezifischen Regelungen zu den Hygienemaßnahmen und zum Infektionsschutz aktualisiert. Sie stehen hier zur Kenntnisnahme/ zum Download bereit:

Hygiene- und Infektionsschutzmaßnahmen am Peter-Wust-Gymnasium Merzig (zuletzt geändert am 19.02.2021)

 

Ältere Mitteilungen:

In einem Rundschreiben vom 1.02.2021 hat das Ministerium für Bildung nun noch einmal ausführlich über die Grundsätzen und Richtlinien für das Lernen von zuhause informiert. Die wichtigsten Informationen für die Erziehungsberechtigten (und die Schülerinnen und Schüler) sind in einem Elternschreiben des Ministeriums zusammengefasst, der hier zur Kenntnisnahme und zum Download eingestellt ist.

Elternschreiben des Ministeriums für Bildung zum Lernen von zuhause vom 1.02.2021

 

Zur Ausweitung des Anspruchs auf Kinderkrankengeld wegen Betreuung des Kindes gibt es  einen Elternbrief und weitere Informationen aus dem Bildungsministerium.

Thema Kinderkrankengeld

Eltern, die darauf angewiesen sind, ihre Kinder zu Hause zu betreuen, erhalten nun weitere Unterstützung. Nähere Informationen zur Regelung gibt nun ein Elternbrief aus dem Ministerium für Bildung, der hier zum Lesen/ zum Download bereitsteht. Dazu gibt es weitere Informationen aus dem Bundesministerium für Famile, Senioren, Frauen und Jugend:

Elternbrief des Bildungsministeriums zur Ausweitung des Anspruchs auf Kinderkrankengeld wegen Betreuung des Kindes

Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend zum Thema "Zusätzliche Kinderkrankentage auch bei Einschränkung von Schule und Kinderbetreuung"

Musterbescheinigung Kinderbetreuung

 

 

Die Beschlüsse aus den Beratungen der Ministerpräsident*innen mit der Bundeskanzlerin vom 19.01. wirken sich weiter auf den Schulbetrieb aus.

Die momentan gültigen Regelungen zum Schulbetrieb bleiben demnach bis zum 12. Februar 2021 (letzter Schultag vor den Faschingsferien)  bestehen. Somit kommt die Jahrgangsstufe 12 weiterhin zum Präsenzunterricht, alle anderen Schülerinnen und Schüler lernen von zuhause im Distanzunterricht. Ein besonderes pädagogisches Angebot ("Notbetreuung") bleibt eingerichtet.

Die Regelungen aus dem Elternbrief  zu den Rahmenbedingungen des Unterrichtsbetriebs bis zum 31. Januar gelten weiter. (Der Elternbrief steht weiter unten zum Download bereit.)

Für den Unterricht des Abschlussjahrgangs 12 gelten die Vorgaben des Musterhygieneplans für saarländische Schulen in der Fassung vom 19.02.2021.

 

Elternbrief des Bildungsministeriums mit den Rahmenvorgaben zum Schulbetrieb bis zum 31.01.2021

Am 16.12. hat das Ministerium die Schulen über eine Verschiebung der Abitur-Termine 2021 informiert

In einem Schulleiterbrief vom 16.12. sind die wichtigsten Informationen zur Verschiebung der Abiturprüfungen zusammengefasst. Wie im Frühjahr wird es eine "zusätzliche Lernzeit" geben.

Elternbrief der Schulleitung: Verschiebung der Abitur-Termine 2021

 

Beratungs-Hotline LPM für Eltern (Hilfen zum Thema "Lernen von zuhause")

Anmerkungen zum aktuellen Distanzunterricht:

- Für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 6 (unsere 5er und 6er) wird in der Schule ein angepasstes pädagogisches Angebot in Präsenzform ("Notbetreuung") eingerichtet, wenn eine häusliche Betreuung nicht möglich ist oder wenn zu Hause kein lernförderlicher Arbeitsplatz für das "Lernen von zuhause" vorhanden ist.

- Eltern unserer 5er und 6er, die ihr Kind/ ihre Kinder nicht zu Hause betreuen können, melden sich bitte bei der Schule per Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )  oder telefonisch und geben uns Bescheid. Die Anmeldung muss jeweils bis spätestens diesntags in der Vorwoche erfolgen.

- Liebe Eltern, falls es zu Hause keinen Arbeitsplatz oder keine technische Ausstattung für das Lernen von zuhause für Ihr Kind (der Klasse 5 oder 6)  gibt: Melden Sie sich bitte ebenfalls per Mail oder telefonisch zum Betreuungsangebot an.

- Das Angebot der FGTS besteht für die oben genannten Zeiträume weiter. Bitte geben Sie der FGTS bis dienstags in der Vorwoche Bescheid, ob Sie das Angebot für Ihr Kind in Anspruch nehmen möchten. Das FGTS-Angebot bleibt für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 und - in begründeten Ausnahmefällen - auch für die Klassenstufe 7 - bestehen.

Für alle Schülerinnen und Schüler orientiert sich das "Lernen von zuhause" grundsätzlich nach der gültigen Stundentafel.

Weiterhin gilt:

- Bei Bedarf hält unser Schulträger, der Landkreis Merzig-Wadern, digitale Endgeräte für Schülerinnen und Schüler vor. Nähere Informationen dazu gibt es unter dem folgenden Link: http://www.pwg-merzig.de/index.php/104-startseite/801-bs-2020-11-03

Sollte es noch Fragen und Probleme geben, können sich Eltern und Erziehungsberechtigte gerne an die Schule wenden (Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! )

 

Falls ein Infektionsfall eintritt - Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte

Es gilt weiterhin: Kinder, mit einschlägigen Corona-Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen oder Fieber, Durchfall oder auch Geruchs-und Geschmacksverlust, dürfen nicht in die Schule kommen.

Sollten Anzeichen für eine Corona-Erkrankung erst in der Schule auftreten, ist das Kind umgehend abzuholen.

In der Schule selbst wird jede Person mit einschlägigen Symptomen bis zur Abholung/ dem Verlassen der Schule in einem leeren Raum isoliert, der im Anschluss 24 Stunden nicht benutzt wird oder so lange, bis es Entwarnung gibt.

Es ist unerlässlich, dass in der Schule aktuelle Notfallnummern hinterlegt sind. Alle Eltern treffen bitte  vorab privat Regelungen, falls sie Ihr Kind nicht persönlich abholen können. Erst nach einer Begutachtung durch einen Arzt oder dem Abklingen der Symptome kann das Kind wieder die Schule besuchen.

Sollte der Arzt eine Testung einleiten und das Ergebnis wäre positiv, wird die Schule dem Gesundheitsamt sämtliche notwendigen Daten zur Verfügung stellen. Ebenso wird die Schule handeln, sollte eine Lehrkraft oder an der Schule tätige Person infiziert sein.

Wichtig: Zwar treten nach einer gemeldeten Infektion automatisch die Handlungsmechanismen der Gesundheitsbehörden in Kraft, dennoch werden alle Eltern und Erziehungsberechtigten gebeten, die Schulleitung möglichst umgehend/ zeitnah über die Infektion zu informieren!

Andreas Brust

Schulleiter

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen