Fordern und Fördern: "Querdenker" am PWG

Das Peter-Wust-Gymnasium fördert Schülerinnen und Schüler mit besonderen Talenten und Begabungen. In den Bereichen Sport, Musik, Medien, Kunst und insbesondere auch im MINT-Bereich (Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik, Technik) gibt es zahlreiche Angebote, die Talenten die Möglichkeit gibt, mit ihren Stärken weiter zu wachsen. Seit dem Schuljahr 2018/19 gibt es nun auch am PWG die „Querdenker“. Vielen ist dies bereits aus der Grundschule ein Begriff. Die "Querdenker" finden in Zusammenarbeit mit der „Beratungsstelle Hochbegabung im Saarland – IQ XXL“ (https://www.iq-xxl.de) und bieten die Möglichkeit zur Förderung besonders leistungsbereiter und leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler.

An einem Vormittag werden besonders begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler für 3 Unterrichtsstunden vom regulären Unterricht befreit und nehmen für einen Zeitraum von etwa 10 Wochen an diesem besonderen Förderangebot teil.

Die von den Klassen- oder Fachlehrkräften empfohlenen Schülerinnen und Schüler werden in kleine jahrgangsübergreifenden Gruppen (Klasse 5/6 sowie 7/8) eingeteilt – ein erster Unterschied zum regulären Unterricht. Die inhaltliche Gestaltung des Förderangebots ist relativ offen – je nach Interessen der Schülerinnen und Schüler wird fächerübergreifend zu einem gemeinsame Oberthema gearbeitet, es können aber auch individuelle Projekte verfolgt oder Wettbewerbsbeiträge vorbereitet werden.

Im Schuljahr 2018/19 steht das Thema „(Nicht) bei Sinnen“ im Fokus. Dabei entwickelten sich bereits nach kurzer Zeit ganz eigene Interessen und Themenfelder bei den Teilnehmenden. Durch eine individuelle Forschungsfrage entwickeln die Schülerinnen und Schüler eigene Projektideen, mit denen sie sich dann im Laufe der „Querdenker“ intensiver beschäftigen. Aktuelle Beispiele sind „Gibt es grundlegende Unterschiede zwischen Mensch und Tier in Bezug auf Psychologie und Sinne?“, „Inwiefern beeinflussen uns Träume?“ oder „Wie wirken Tics und Stress zusammen?“.

Die ersten Erfahrungen aus dem laufenden Schuljahr sind ausnahmslos positiv. Die am Peter-Wust-Gymnasium für das Projekt „Querdenker“ zuständige Lehrerin, Lena Rau, hat in konstruktiver Kooperation mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vielversprechende Projekte auf den Weg gebracht. Sie sollen im Frühjahr der Öffentlichkeit bei einer Abendveranstaltung präsentiert werden.

Joomla 1.6 Templates designed by Joomla Hosting Reviews
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen